Öl Flecken von Asphalt entfernen

Leider kommt es immer wieder vor, dass Öl Flecken auf dem Asphalt landen. Dies ist aus gleich zweierlei Gründen ärgerlich für Sie: zum einen, weil Sie überprüfen müssen, ob Ihr Auto zum Beispiel Öl verliert oder einen Schaden hat und zum anderen, weil Sie jetzt irgendwie die Öl Flecken entfernen müssen vom Asphalt. Denn selbstverständlich sollte der Fleck dort nicht einfach verbleiben. Falls Sie jetzt fieberhaft grübeln, wie Sie den Öl Fleck vom Asphalt am besten entfernen sollen: keine Panik. Im nachfolgenden Text finden Sie einige Tipps und Hausmittel, die Ihnen weiterhelfen.

Frische Öl Flecken vom Asphalt entfernen

Je frischer der Öl Fleck ist, umso besser lässt er sich entfernen, da er noch nicht in den Asphalt eingezogen ist. Sie sollten daher, wenn Sie den Fleck zum Beispiel in Ihrer Einfahrt oder der Auffahrt entdecken, rasch handeln und den Öl Fleck entfernen. Hierbei können Ihnen unterschiedliche Hausmittel von Nutzen sein: zunächst gilt es nämlich, sowie wie möglich vom frischen Öl aufzunehmen. Hierzu können Sie auf saugfähige Materialien aus dem Haushalt zurückgreifen. Geben Sie zum Beispiel Katzenstreu, Sägespäne, Sand oder Kartoffelmehl auf den Öl Fleck und lassen Sie alles 30 Minuten oder länger einwirken. So können Sand und Co. das Öl gut aufnehmen, ehe Sie dann die Masse mit einem Besen und einer Schaufel entfernen können. Beachten Sie dabei, dass Sie diese Mischung nicht einfach in Ihrem Hausmüll entsorgen dürfen. Ausgelaufenes, ebenso wie ausgewechseltes Öl Ihres Autos gilt als „Altöl“, da es alt, vermischt oder verschmutzt wurde, so dass es nicht mehr verwendet werden kann. Eine illegale Entsorgung (egal wo), kann ein drastisch hohes Bußgeld nach sich ziehen, daher sollten Sie das aufgenommene Öl auf dem Wertstoffhof Ihres Vertrauens abgeben oder zur Sicherheit bei Ihrer Kommune/dem Landkreis oder der Stadt direkt nachfragen.

Die Feinarbeit: den frischen Öl Fleck restlos vom Asphalt entfernen

Auch wenn Sie nun den Großteil des frischen Öl Fleckens entfernt haben, bleiben immer noch Reste zurück, die Sie ebenfalls mit Hausmitteln entfernen können. Geben Sie etwas Gallseife (in jeder Drogerie oder jedem Supermarkt erhältlich) oder Schmierseife in heißes Wasser und geben Sie diese Seifenlauge nun über den Öl Fleck. Schrubben Sie die Stelle mit einer Bürste gründlich ab und spülen Sie anschließend mit klarem und heißem Wasser nach. Falls der Öl Fleck nicht beim ersten Anlauf verschwunden ist, wiederholen Sie die Prozedur.

Eingetrocknete Öl Flecken von Asphalt entfernen

Anders sieht die Sachlage aus, wenn der Öl Fleck bereits in den Asphalt eingezogen und somit älter ist. Hier hilft oftmals nur die „Chemiekeule“, zahlreiche Hersteller bieten extra Mittel an, wie etwa Entöler-Paste, Ölfleckenentferner oder Ölfleck-Entferner-Spray. Wichtig ist, dass Sie sich zunächst genau die Gebrauchsanweisung des jeweiligen Herstellers durchlesen und diese exakt so befolgen, um die Öl Flecken vom Asphalt zu entfernen. Je nach Hersteller kann es sein, dass Sie die Entferner nur bei trockenem Wetter und bei gemäßigten Temperaturen (5-25 Grad) anwenden sollten. Je nach Mittel müssen Sie den Entferner einige Stunden einwirken lassen, oft bildet sich eine Art Pulverfilm, den Sie einfach mit dem Besen aufkehren können. Der Entferner lässt sich mitunter auch bei frischen Flecken anwenden, dies ist allerdings belastender für die Umwelt. Reste können Sie dann mit heißem Wasser und einer Bürste oder einem Schrubber entfernen. Wiederholen Sie den Vorgang, falls noch Öl Flecken oder Reste übrig bleiben.